CARBON PEELING

Mit einem Carbon-Laserpeeling – auch Hollywood-Peeling genannt – wird die Haut gereinigt, Pigmentflecken werden entfernt und das gesamte Hautbild wird somit verfeinert.

 

Bei einem Carbon-Peeling handelt es sich um eine der effektivsten Massnahmen zur Reinigung und Straffung der Haut. Die Erfolge werden dabei durch Anwendung eines speziellen Lasers in Kombination mit einer reinigenden Gesichtsmaske erzielt. 

Was sind die Effekte eines Carbonpeelings?

Als sanftes Laser-Peeling kann das Carbon Peeling bei vielen Problemen der Haut eingesetzt werden:

  • Mitessern, Akne, Entzündungen (medizinische Ind.)

  • unreiner Haut, grossen Poren (Ästhetische Ind.)

  • ungleichmäßigen Hautstrukturen

  • oberflächlichen Pigmentstörungen

  • Straffung der Haut 

Vorteilhaft gestaltet es sich dabei, dass die gesamte Maßnahme vergleichsweise schnell zu sichtbaren Ergebnissen führt und dabei sogar ohne Schmerzen auskommt. Worauf sollten sich Interessenten allerdings einstellen? Immerhin gibt es auch bei dieser Frischkur für die Haut einiges zu beachten.

SO FUNKTIONIERT DIE METHODE ZUR HAUTVERJÜNGUNG

Peelings sind seit vielen Jahrzehnten unter Ärzten und Kosmetikern anerkannt. Bei einer solchen Maßnahme – deren Ursprünge weit in die antike Kultur Chinas zurückgehen – wird das betroffene Gesicht oder das Dekolleté üblicherweise mit einer säurehaltigen Flüssigkeit behandelt. Die leicht aggressiven Inhaltsstoffe sollen die obere Schicht der Haut schonend abtragen und somit zu einer sanften Neubildung der einzelnen Zellen führen. Die Anwendung ist vielfach erprobt und kommt weitgehend ohne Nebenwirkungen aus. Ihr Nachteil liegt indes darin, dass sie im Abstand mehrerer Monate oder Jahre wiederholt werden müsste, um dauerhafte Erfolge vorzuweisen. Der neue Trend aus Hollywood soll dagegen länger anhaltend für eine makellose Porzellanhaut mit frischem Teint sorgen.

Der Unterschied liegt bereits in der ersten Anwendung: So wird bei dem Patienten zunächst eine kühlende Hautmaske auf die betroffenen Partien aufgebracht. Das dickflüssige Gel ist mit kleinsten Nanopartikeln aus Kohlenstoff – dem sogenannten Carbon – angereichert. Ist dieses getrocknet, so kann es mit moderner Laser-Technologie abgetragen werden. Die Kohlenstoffteilchen lösen sich unter der Einwirkung des Lichtes von der Haut, entfernen dabei aber gleichzeitig die obere Schicht der Zellen und bewirken auf diese Weise eine Neubildung derselben. Da das gesamte Peeling keine Schmerzen auslöst, ist das Verabreichen einer Betäubung selbst bei sensibler Haut nicht erforderlich. Der Patient muss daher auch keine längerfristige Beeinträchtigung fürchten. Gleichfalls entsteht keine Ausfallzeit für den Beruf.

ENTSPANNEN UND ERNEUERN –HOLLYWOOD PEELING MÜNCHEN

Die Carbon-Laser Behandlung wird bei der Anwendung als angenehm wahrgenommen. Die sanfte Kühle auf der Haut wirkt beruhigend. Gleichzeitig soll dem Patienten – der während der Therapie eine liegende Position einnimmt – die Möglichkeit zur Entspannung gegeben werden. Statt des Vergleiches mit einem Besuch beim Hautarzt bietet sich also eher das Gefühl einer Wellnesstherapie im Luxus-Spa an. Zudem wird die Haut durch die Inhaltsstoffe der Maske reich genährt.

Neben den Kohlenstoffteilchen befinden sich darin etwa die wichtigen Vitamine A, B und D, die nicht alleine sichtbar das Erscheinungsbild verbessern. Vielmehr gilt das Vitamin D als Frischzellenkur für die Seele. Müdigkeit, Stress und Ärger sollen sich durch den über die Haut aufgenommenen Lebensbaustein lindern lassen.

Nach etwa 15 Minuten ist das Gel ausgehärtet. Damit kann der nächste Schritt der Anwendung beginnen: Mit einem Neodym-dotierten Yttrium-Aluminium-Granat-Laser (Kurzform: Nd:YAG-Laser) wird das Abtragen der Maske gewährleistet. Der nur wenige Millimeter große Laserpunkt wird dabei Schritt für Schritt über die Haut geführt, um alle Kohlenstoff-Partikel des Gels zu erreichen.

Erst wenn diese mit der Wärme des Lichtes reagieren, können sie sich rückstandsfrei lösen und dabei die obere Schicht der Zellen mitführen. Das Prozedere wird als angenehm wahrgenommen, wenngleich die Geräusche des Lasers sowie der leichte Brandgeruch vielleicht nicht jedermanns Geschmack treffen. Die Ergebnisse lassen jedenfalls keine Wünsche offen und führen schon nach einer Sitzung zu einem besseren Hautbild.

FÜR UNTERSCHIEDLICHE HAUTPROBLEME GEEIGNET

Für wen bietet sich ein solches Hollywood Peeling nun aber an? Die Zielgruppe wird in allen Personen gesehen, die mit dem Erscheinungsbild der Haut nicht recht zufrieden sind. Besonders häufig werden dabei die sichtbaren Folgen der Akne oder – bei leichter Ausprägung – der Neurodermitis behandelt:

Große Poren, Verunreinigungen und Mitesser, Rötungen, kleine Pickel, ein allzu fettiger oder trockener Teint, die Bildung einzelner Schuppen sowie das erste Auftreten von Ekzemen gehören dazu. Aber auch seit vielen Jahren bestehende Pigmentstörungen, die nicht selten bereits ab der Geburt sichtbar sind, können mit der Anwendung entfernt werden. Gleiches gilt für Unebenheiten auf der Haut wie kleine Falten und Grübchen. 

Eine besondere Stärke der Methode liegt in ihrer Fähigkeit, sogar die Spuren der Hautalterung minimieren zu können.

Altersflecken, kleinere Narben sowie die bereits angesprochenen Falten lassen sich damit also deutlich reduzieren. Sogar die Beseitigung von Tattoos stellt die Laserbehandlung vor keine allzu großen Herausforderungen. Schon nach der ersten Sitzung wird die Zahl der Farbelemente in der Haut spürbar verkleinert, das Motiv wirkt blasser.

Je nach Ziel der Anwendung ist im Schnitt übrigens von vier bis sechs Sitzungen auszugehen, deren Länge jeweils etwa eine gute Stunde umfassen dürfte. Der Abstand zwischen den einzelnen Peelings sollte nicht weniger als eine Woche betragen. Als ideal wird ein Rhythmus von zehn bis 14 Tagen angesehen.

SICHTBARE VORTEILE FÜR DIE HAUT

Die regelmäßige Anwendung lohnt sich allerdings. So verkleinert das Carbon Peeling die Poren, säubert Verunreinigungen und wirkt der Neubildung von Talg entgegen, lässt Schwellungen sowie Pickel abklingen. Die Haut sieht nicht alleine frischer und vitaler aus – sie fühlt sich auch so an. Da durch die reichen Inhaltsstoffe der Maske eine Tiefenwirkung angestrebt wird, kann die Neubildung der Zellen innerhalb weniger Minuten beginnen.

Die Vitamine und Spurenelemente dringen ebenso wie die vorhandenen Mineralstoffe bis in die unteren Schichten des Hautgewebes vor und wirken dort dem Alterungsprozess entgegen. Als positiver Effekt lässt sich zudem die Gesichtsbehaarung ein wenig verringern – dem lästigen Damenbart kann auf diese Weise also vorgebeugt werden. 

Behandelt werden können nahezu alle Hautpartien.

Besonders häufig erfolgt der Einsatz allerdings auf dem Gesicht sowie dem Dekolleté. Weitere Anwendungsgebiete stellen die Hände, der Rücken und das gesamte Areal vom Bauch bis zur Brust dar. Auch an den Beinen ist ein Einsatz möglich. Lediglich in den Intimzonen sollte die Therapie vermieden werden, da die Haut hier als sehr empfindlich gilt.

Dennoch wird stets im Einzelfall bei einem persönlichem Gespräch entschieden, welche Form des Peelings sinnvoll erscheint. Insbesondere das Vorliegen etwaiger Krankheiten ist dabei zu berücksichtigen. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die Wirkung der Carbon-Laser Behandlung auf gebräunter Haut etwas schwächer ausfällt.

DIE NACHSORGE IST BEIM HOLLYWOOD PEELING WICHTIG

Für dauerhafte Erfolge ist es jedoch notwendig, das Hollywood Peeling nicht alleine regelmäßig anzuwenden. Ist der erste Zyklus von vier bis sechs Sitzungen vorüber, so kann die Therapie zwei bis drei Mal pro Jahr wiederholt werden. Im Laufe der Zeit sollten sich die Abstände zwischen den einzelnen Behandlungen immer weiter ausdehnen. Wer also diszipliniert bei der Sache bleibt, kann in späteren Stadien schon mit einer einzelnen Anwendung pro Jahr sichtbare Fortschritte des Hautbildes erzielen. 

Nach jeder Sitzung wird die Heilung der Haut übrigens mit einer kühlenden und vitalisierenden Pflegecreme unterstützt. 

CHF 200.-

CHF 250,-

CHF 350,-

CHF 150,-

 

Gesicht 

Gesicht & Hals 

Gesicht, Hals & Dekolette 

Hände 

alle weiteren Behandlungen findest Du unter Body