CUPPING - SCHRÖPFEN - FACE - TROCKEN  

So funktioniert das Schröpfen im Gesicht

Schröpfen oder Cupping ist ein traditionelles Therapieverfahren, das schon vor tausenden von Jahren von den alten Ägyptern, Araber, den Griechen und auch in der chinesischen Medizin angewandt wurde. Dabei wird mithilfe von speziellen Gläsern (Cups) ein Unterdruck auf der Haut erzeugt.

 

Gesichtsschröpfen arbeitet man mit Schröpfgläsern, die einen Durchmesser von etwa 1-3 cm haben. Unsere Schröpflgläser sind aus Glas gemacht, für die besten Ergebnisse.

 

Zunächst wird die Gesichtshaut gründlich von Make-up und Schmutz gereinigt und anschließend mit reichlich Gesichtsöl (z.B. Arganöl) eingerieben – Das erhöht die Gleitfähigkeit der Schröpfgläser.


Als nächstes werden die Schröpfgläser unter herausdrücken der Luft auf die Gesichtshaut gesetzt, wo sich diese durch den entstehenden Unterdruck festsaugen. Nun fasst man das Glas und gleitet damit vorsichtig über das Gesicht, entweder in streichenden oder in kreisenden Bewegungen. Jede Bewegung wird mehrfach ausgeführt, bis der zu behandelnde Bereich leicht gerötet und somit gut durchblutet ist. Besondere Vorsicht ist im Augenbereich geboten, da hier die Haut sehr dünn und empfindlich ist. Nach der Behandlung wird die Haut gereinigt und mit einer Hydra Glow Maske aufgetragen. 

Wir empfehlen eine Lichttherapie 20 min dazu. Diese findestDu, unter der Kategorie BOOSTERS.

ANWENDUNGSGEBIETE

- Ganzes Gesicht
- Augenbereich 
- Hals

- Dekolette

ERGEBNISSE

- Gesichtszüge werden geliftet

- Stoffwechsel im Bindegewebe

- Elastin Produktion

Collagen Produktion 

- mehr Spannkraft 

- mehr Elastizität

- Hautstruktur verbesssert

- Faltenfrei 

- Augenringe ade 

VORTEILE

- Gifte werden dem Gesicht entzogen

Durchblutung wird gefördert

- Verspannungen werden gelölst

- Muskeln werden aktiviert, vergleichbar mit einem Faceworkout 

- Stoffwechsel im Bindegewebe wird angeregt 

-Elastin Produktion

- Lymphdrainage

-